Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

Prüfung geschafft!

Die Prüfung ist vorbei – und jetzt? Nach positivem Abschluss der Lehrabschlussprüfung (LAP) ist der Lehrling am darauffolgenden Montag ausgelernt und es tritt die Behaltefrist in Kraft. Auch der Gehalt/Lohn steigt ab diesem Tag!

Lehrzeugnis

Nach Beendigung deiner Lehrzeit muss dir der/die Lehrberechtigte auf seine/ihre Kosten ein Zeugnis ausstellen. Das Zeugnis muss Angaben über den Lehrberuf und die Dauer der Lehrzeit beinhalten. Formulierungen, die dir für deinen zukünftigen Berufsweg schaden könnten, sind nicht zulässig.

Behaltefrist

Nach Beendigung der Lehrzeit bzw. nach der erfolgreich abgelegten Lehrabschlussprüfung (falls diese vor Lehrvertragsende abgelegt wird) ist der Lehrling noch drei Monate in seinem erlernten Beruf und im "ehemaligen Lehrbetrieb" zu beschäftigen. Diese Zeit wird als Weiterverwendungszeit oder Behaltezeit bezeichnet.

Es gibt auch eine reduzierte Weiterverwendungszeit: Wenn du weniger als die Hälfte der festgesetzten Lehrzeit im letzten Lehrbetrieb absolviert hast, dann ist dieser nur zur Weiterverwendung im halben Ausmaß verpflichtet (1,5 Monate).

Die Behaltefrist kann jedoch auch erweitert werden: Durch Bestimmungen in einzelnen Kollektivverträgen kann die Dauer der Weiterverwendungszeit auch mehr als drei Monate betragen. Der Kollektivvertrag der Handelsangestellten sieht beispielsweise eine Weiterverwendungszeit von fünf Monaten vor.

Entlohnung

Ab dem ersten Montag nach der bestandenen LAP bist du offizielle/r FacharbeiterIn und erhältst den entsprechenden Lohn, welcher in deinem Kollektivvertrag für FacharbeiterInnen (im 1. Verwendungsjahr) vorgesehen ist.

 

 

Artikel weiterempfehlen